Donnerstag, 11. Mai 2017

Die dritten Klassen zu Besuch in der Martin Luther Ausstellung


Liebe Kinder, Eltern und Lehrer der Melanchthonschule!

In dieser Woche wurde es für die Religionskinder der dritten Klassen sehr spannend. Sie fuhren mit dem Bus in die Innenstadt zum Paul Gerhard Haus, um dort etwas über das Leben von Martin Luther zu erfahren....

Im Jugendzentrum erwartete sie Pater Gottfried, der unglaubliche 538 Jahre alt ist und Martin persönlich kannte!




Als Mönch ist er Experte des Klosterlebens und erzählte den Kindern viel über den Alltag vor 500 Jahren. Immer wieder wunderte er sich, wie anders das Leben unserer Kinder heute verläuft... 

Auch die Kinder konnten es oft kaum glauben - Damals gab es keine Handys, keine Computer, nicht einmal Fernseher!


Im Anschluss durfte am Glücksrad gedreht werden, das bestimmte, an welcher Station man nun arbeiten durfte...




Aber ganz egal, welche Station die Kinder erwischten - spannend war es überall! Hier durfte man mit Tinte und Feder schreiben, wie Martin Luther es zu seiner Zeit getan hatte.






Wer ist denn das? Martin Luther und seine getreue Gattin?






Viel zu schnell war die Zeit vorbei und Pater Gottfried lud zur Endrunde, in der mit Tonmurmeln um eine Nuss gespielt wurde... (Metty hat gewonnen!)

Und dann lüftete der Pater noch ein Geheimnis.... Er ist nämlich gar nicht über 500 Jahre alt. Und Martin Luther hat er eigentlich auch nicht wirklich gekannt.... Aber ein Experte ist er trotzdem. Und wir danken ihm ganz herzlich, dass wir so viel lernen durften.Es hat allen unglaublich viel Spaß gemacht.



Ich wünsche euch allen eine schöne Schulwoche, Britta Häusler