Dienstag, 30. Oktober 2012

Morgen ist Halloween

.... und ich wünsche euch ein ganz tolles Fest.

Damit ihr schon heute in die richtige Gruselstimmung kommt und etwas Dekoration für euer Zimmer basteln könnt, möchte ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach eine Fledermaus malen könnt. Folgt einfach der Anleitung!



Na, dann kann es ja los gehen :-)


Eure Frau Häusler

Montag, 22. Oktober 2012

Freut ihr euch schon auf Halloween?

Guten Morgen, liebe Schülerinnen und Schüler der Melanchthonschule!

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Herbstferien und seid gesund und munter und ausgeruht wieder in die Schule zurück gekehrt!

Freut ihr euch eigentlich schon auf Halloween? Das große Fest erwartet euch ja schon Ende des Monats am 31. Oktober , und es wird Zeit, einige Vorbereitungen zu treffen...



Aber wisst ihr eigentlich, warum, wir Halloween überhaupt feiern? 


Ursprünglich, vor Hunderten von Jahren, war Halloween ein Herbstfest der Druiden im alten England. Es sei die einzige Nacht des Jahres, so glaubten die Menschen damals, in der Hexen und Geister leibhaftig auf der Erde herumspukten.
Fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat, aber kaum jemand hat eine Ahnung, was es mit dem Fest ‚Halloween’ nun wirklich auf sich hat.
Schon vor über 2000 Jahren feierten die Kelten im alten England (heute sagen wir Großbritannien dazu) zum Ende des Sommers ein großes Fest – damals hieß es noch ‚Samhain’. Der 31. Oktober war bei den Kelten der letzte Tag des Jahres, denn sie hatten einen anderen Kalender als wir heute. Der Sommer wurde mit großen Feuern verabschiedet und gleichzeitig der Winter begrüßt. Die Menschen bedankten sich bei ihrem Sonnengott (mit Namen ‚Samhain’)  für die Ernte, die sie in der warmen Jahreszeit eingebracht hatten und gedachten an diesem Tag auch der Seelen der Verstorbenen. Der Sonnengott wurde nun, zu Beginn der dunklen Winterzeit von dem keltischen Gott der Toten, abgelöst.
Die Kelten glaubten fest daran, dass die Seelen der Verstorbenen in der Nacht vom 31. Oktober als Geister auf die Erde zurückkommen, um in ihre Häuser zurückzukehren. Aber was war mit den Geistern und heimatlosen Seelen, die trotz der großen Feuer, die am Wegesrand entfacht wurden, den Weg nicht fanden und verzweifelt umherirrten? Von ihnen war nichts Gutes zu erwarten, sie spukten durch die Nacht, erschreckten friedliche Menschen und trieben ihr Unwesen mit ihnen.
Einige Jahrhunderte später, ungefähr 800 Jahre n. Chr., ernannte der Papst den 1. November, also den Tag nach dem 31. Oktober, zum Feiertag ‚Allerheiligen’, an dem der christlichen Märtyrer gedacht wurde. Aus dem Samhain- Fest wurde im Laufe der Zeit ‚das Fest am Vorabend zu Allerheiligen’, und das heißt auf englisch ‚All Hallows’ Evening’  oder abgekürzt ‚Hallows’ E’en’. Inzwischen sagen wir Halloween.
Obwohl das Samhain-Fest schon so lange her ist, verkleiden sich die Kinder heute noch als gruselige Gestalten, wie Gespenster, Hexen, Zauberer oder Vampire, um Geister abzuschrecken. Und das ist auch gut so – denn wer weiß denn schon genau, ob die Kelten im alten England nicht doch recht hatten......?

Text über Zzzebra.de



Ganz viele Tipps für eure Halloweenparty findet ihr übrigens bei Zzzebra (klick). Auf der rechten Seite könnt ihr euch durch verschiedene Themen und Basteltipps klicken.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei! Britta Häusler

Montag, 1. Oktober 2012

Großes Gewinnspiel

Liebe Schülerinnen und Schüler der Melanchthonschule!

Es ist der letzte Montag vor den Herbstferien. Das ist nicht nur deswegen toll, weil ihr bald morgens ausschlafen könnt und keine Hausaufgaben machen müsst.

Am letzten Montag vor den Ferien gibt es hier immer etwas zu gewinnen.

Schaut mal:


"Robin und die wilden Ritter"  handelt von Robin und seiner Schwester Mechthild, die auf der Burg von Vorden jede Menge spannende Abenteuer erleben. Und Robin beweist dabei, dass er das Zeug für einen zukünftigen Ritter hat.

Was ihr tun müsst, um dieses Buch zu gewinnen? Unter diesem Post findet ihr einen Kommentarknopf.  Klickt mit der Maus darauf und schreibt in das Kommentarfenster euren Namen und eure Klasse. Am Freitag wird Frau Mannefeld dann eine Durchsage mit dem Gewinner oder der Gewinnerin machen und ihr könnt das Buch dann im Lehrerzimmer abholen.

Ich drücke euch ganz fest die Daumen!
Eure Frau Häusler